Óbidos, einer der schönsten Orte in Portugal

Ich wollte gerade ein paar Fotos von meinem bisherigen Jahr 2018 ausdrucken, denn ich habe die Fotos lieber auch ausgedruckt in meinem Album als nur irgendwo digital. Jedenfalls sind mir bei besagtem Festplatten durchwühlen noch einige schöne Bilder aus Óbidos aufgefallen und mir wurde klar, dass ich diese wunderschöne Stadt in einem kleinen Blogbeitrag erwähnen sollte. Denn wer einmal in Portugal ist sollte sich Óbidos nicht entgehen lassen.

Warum ich eigentlich in Portugal war kannst du hier nachlesen.

Über den Dächern von Óbidos

Schon bei der kurzen Fahrt von Peniche aus (von Lissabon sind es etwa zwei Stunden) sahen wir irgendwann die Mauern der Stadt und waren schon bevor wir überhaupt angekommen sind hellauf begeistert. Eine Mauer zieht sich komplett um die mediterran anmutenden Häuser und man kann auf der Mauer einmal komplett die Stadt umrunden. Von allen Seiten hat man einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Felder und Wälder.

 

Ein ruhiges Plätzchen,

das findet man überall in Óbdos.
Entweder setzt man sich auf die Stadtmauer, zwischen die Häuser auf Stufen, oder in kleine Gärten.
Mit der malerischen Kulisse kann seinen Gedanken freien Lauf und sich inspirieren lassen.

Mediterrane Architektur und Blumen überall

Was die Stadt so besonders macht sind sicherlich auch die vielen Gassen, die sich durch die Stadt schlängeln. Auch wenn es eine Hauptflaniermeile gibt, auf der sich die meisten Touristen bewegen ist es besonders schön, durch die kleineren Gassen zu schlendern. Hier findet man tolle farbige Akzente an den weißen Fassaden, Blumen und Pflanzen in allen Variationen und kleine Geschäfte, die Schnaps in Schokoladenbechern und Erdbeeren verkaufen. Ein Traum!

 

 

Zu den Hauptreisezeiten im Sommer ist es sicherlich voller in der Stadt, deshalb sollte ein Besuch entweder am späten Nachmittag oder aber im Frühjahr oder Herbst geplant werden. So kann man sich sicher sein, nicht von Touristenströmen durch die Stadt getragen zu werden.

Ich kann jedem einen kleinen Abstecher nach Óbidos nur empfehlen. Mir hat es dort so gut gefallen, dass ich sogar zwei Mal dort war und auch beim zweiten oder dritten Besuch zeigt sich die Stadt von einer ganz neuen Seite.

 

Noch mehr Inspiration gefällig?

Vielleicht möchtest du ja einen Roadtrip entlang der Cote D’Azure machen?

Oder hast du Lust aud DIY Tipps? Schau dich doch mal auf meinem Blog um.

 

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS